Trotz bester Torgelegenheiten verlieren wir unglücklich beim Tabellendreizehnten und verpassen den Sprung auf Rang 4.

Im Spiel gegen den FC Obersulm wollten wir unsere Hausaufgaben erledigen und wichtige drei Punkte im Kampf um die vorderen Plätze einsammeln. Wir kamen gut in die Partie und konnten vor allem durch Standards erste gute Chancen für uns verbuchen. Obersulm stand tief und versuchte durch Konter und das Ausnutzen von Fehlern zu Tormöglichkeiten zu kommen. Die erste klare Torchance nach einer Flanke und einem guten Kopfball der Obersulmer konnte Keeper Dennis Sausenthaler entschärfen. Bei einem weiteren Konter hatten wir eine Menge Glück. Unser Keeper kam außerhalb des Strafraums etwas zu spät. Zum Glück waren noch Spieler hinter dem Ball, sodass das Foul nicht als Notbremse und damit mit einem Platzverweis bewertet wurde. Wir hatten ab Mitte der ersten Halbzeit zahlreiche sehr gute Torchancen. Der Keeper der Obersulmer wuchs bereits in dieser Phase über sich hinaus und vereitelte unsere Führung. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war nur 2 Minuten alt und Obersulm konterte erneut zielstrebig. Belohnt wurde der gut vorgetragene Konter mit dem 1:0 (47.). Nun mussten wir uns steigern, um das Spiel doch noch zu drehen. Der Druck wurde von Minute zu Minute höher. Mit so viel Unvermögen hatten wir in den vergangenen Jahren nicht zu kämpfen. Wir erspielten uns Chancen für fünf Spiele. Unsere Abschlüsse waren entweder zu ungenau oder der gegnerische Keeper parierte unsere Torschüsse. Vermutlich hätten wir nochmal eine weitere halbe Stunde spielen können und hätten dennoch kein Tor erzielt. Schlussendlich wurde die bittere 0:1 Auswärtsniederlage mit dem Schlusspfiff besiegelt.

Fazit: Beginnen wir mit dem Positiven: Trotz rutschigem Platz haben wir uns zahlreiche Torchancen erspielt. Nun zum Negativen: Wer nicht mindestens zwei der vermutlich rund zehn bis fünfzehn Torchancen im Tor unterbringen kann, der hat ganz oben nichts verloren. Jeder einzelne Spieler muss sich hinterfragen, ob er sich beim Torabschluss konzentriert hat. Fast jeder Spieler hatte mindestens eine gute Chance, um ein Tor zu erzielen. Wir alle haben in dieser Partie versagt – eine andere Ausrede zählt nicht!

Ausblick: Nun müssen wir in der nächsten Begegnung eine Reaktion zeigen. Am Sonntag, den 17.11. empfangen wir zu Hause den SC Ilsfeld II. Aktuell belegt Ilsfeld II mit zehn Punkten den 13. Tabellenplatz. Das die Tabellenkonstellation nicht immer aussagekräftig ist, haben wir selbst zu spüren bekommen. Das letzte Spiel verlor Ilsfeld gegen den TV Flein klar mit 5:0. Auch Ilsfeld muss somit eine Reaktion zeigen. In den letzten Jahren taten wir uns gegen die Ilsfelder zu Beginn der Partien immer wieder schwer und konnten erst mit der notwendigen Geduld die Spiele zu unseren Gunsten entscheiden. Am Sonntag müssen wir einen souveränen Heimsieg einfahren – ohne Wenn und Aber.

Mit sportlichen Grüßen,

Oliver Kreh

Herren1: 12. Spieltag: FC Obersulm – TSV Talheim 1:0: Chancenwucher rächt sich

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.