In einem erwartet umkämpften Spiel gegen eine junge und motivierte Truppe fiel die Entscheidung zu unseren Gunsten erst Mitte der zweiten Halbzeit. Davor war auch Eberstadt gut in der Partie und hatte selbst Möglichkeiten Tore zu erzielen.

Uns war natürlich vor der Partie klar, dass wir es mit einem unangenehmen Gegner zu tun bekommen. Entsprechend konzentriert gingen wir in die Begegnung. Nach einem Freistoß von Julian Bertsch stand Lars Michalitschke goldrichtig und versenkte den Abpraller im Eberstädter Tor (13.). Danach verwalteten wir die Führung und Eberstadt kam besser in die Partie. Wirklich zwingend für unsere Defensive waren die Abschlüsse allerdings nicht. Mit dem Halbzeitpfiff konterten wir clever und Julian Bertsch erhöhte auf die 2:0 Pausenführung.

Im zweiten Durchgang kam Eberstadt nochmals druckvoller aus der Kabine. Mit einem Pfostenschuss verpassten sie den Anschlusstreffer nur knapp. Den entscheidenden Treffer zum 3:0 markierte dann Durim Leka nach schönem Solo und präzisem Abschluss ins lange Eck. Der Widerstand unserer Gegner, die bis dahin tapfer dagegenhielten, war damit gebrochen. Lars Michalitschke erhöhte nach einem Eckball auf 4:0 (79.). Julian Bertsch erzielte zehn Minuten später ebenfalls seinen zweiten Treffer am heutigen Tag (89.). Den Schlusspunkt zum 6:0 setzte dann der eingewechselte Mario Lutz in der 90. Minute.

Fazit: Ein verdienter Heimsieg, welcher allerdings (fairerweise) deutlich zu hoch ausfällt. Eberstadt hätte sich einen Ehrentreffer verdient gehabt – Moral und Einsatz haben bei unseren heutigen Gegnern absolut gestimmt. Sicherlich ist der letzte Tabellenplatz nur eine Momentaufnahme und Eberstadt wird schnell Punkte einfahren, um sich aus der Abstiegszone zu befreien. Unserer Elf reichte heute eine gute und konsequente Chancenauswertung – erneut blieben wir spielerisch unter unseren Möglichkeiten.

Impressionen der Partie gegen den VfL Eberstadt:

Vorschau Bezirkspokal: Zur zweiten Runde des Bezirkspokals begrüßen wir am Tag der deutschen Einheit am Donnerstag, 03.10. die SGM Krumme Ebene. Die Krumme Ebene (Zusammenschluss aus MSV Bachenau, SG Gundelsheim und MSG Eintracht Obereisesheim) ist in der vergangenen Saison in die Bezirksliga aufgestiegen und gilt in dieser Partie sicherlich als Favorit. Für uns ist dies ein absolutes Bonusspiel, bevor es in der Liga zum Derby gegen Neckarwestheim kommt. Spielbeginn in Talheim ist um 15.00 Uhr.

Ausblick 7. Spieltag: Ein Kracher jagt den Nächsten! Am Sonntag, 06.10. steht ein absolutes Topspiel auf dem Spielplan. Wir gastieren in Neckarwestheim. Die Sportfreunde Neckarwestheim sind in dieser Saison ein absolut ernst zu nehmender Mitfavorit. In fünf Partien sammelte Neckarwestheim drei Siege und zwei Unentschieden. Vor allem der klare Sieg gegen den TSV Erlenbach (6:3) war ein dickes Ausrufezeichen. Wir wollen in Neckarwestheim gewinnen und den Sportfreunden die erste Niederlage beibringen! Es ist Derbytime – Anpfiff ist um 15.00 Uhr.

Unterstützt uns bei unseren beiden kommenden Herausforderungen!

Mit sportlichen Grüßen

Oliver Kreh

Herren1: 6. Spieltag: TSV Talheim – VfL Eberstadt 6:0: Deutlich zu hoher Heimsieg

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.