Spielbericht 5. Spieltag Kreisliga A1: TSV Erlenbach I – TSV Talheim I 2:2

Der Spielplan des 5. Spieltages führte uns zum Spitzenspiel nach Erlenbach. Erlenbach hatte in der vergangenen Saison denkbar knapp die Meisterschaft verpasst und gilt sicherlich auch in diesem Jahr als absoluter Titelaspirant. Nach umkämpften 93 Minuten trennte man sich mit 2:2.

Die Anfangsminuten begannen turbulent. Erlenbach hätte bereits nach wenigen Minuten in Führung gehen können, doch unser Keeper Steven Lang parierte bravurös mit dem Fuß und verhinderte den frühen Rückstand. Auch danach war Erlenbach besser im Spiel. Unsere Hoffnung lag im schnellen Umschaltspiel. Mit dem ersten konsequent vorgetragenen Spielzug konnten wir in der 26. Spielminute die Führung erzielen. Florian Winzig setzte sich gut auf der rechten Seite durch und passte scharf auf Lars Michalitschke, der zielsicher einschob. Leider bekamen wir trotz der Führung nicht die notwendige Sicherheit in unser Spiel. Zu schnell verloren wir die Bälle in der Vorwärtsbewegung und auch bei langen Bällen waren wir in der Defensive nicht immer sattelfest. Mit etwas Glück retteten wir die knappe Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erhöhte Erlenbach nochmals den Druck und drängte auf den Ausgleichstreffer. In der 61. Minute mussten wir dann den sicherlich nicht unverdienten Ausgleichstreffer hinnehmen. Auch danach war Erlenbach spielerisch besser. Durch Konterchancen waren wir allerdings ebenfalls immer wieder gefährlich. Als alle schon mit einem 1:1 gerechnet hatten, folgten noch einmal turbulente Schlussminuten. Zunächst ging Erlenbach aus klarer Abseitsstellung in Führung (88.). Selbst der Torschütze lachte über die Fehlentscheidung des Schiedsrichters, der bis dahin die Partie gut geleitet hatte. Mit der letzten Situation konnten wir dann noch den Ausgleich erzielen. Durim Leka zirkelte einen direkten Freistoß ins lange Eck und sorgte damit noch einmal für einen Punktgewinn in letzter Sekunde. Nach dieser Aktion pfiff der Schiedsrichter zum 2:2 Endstand ab.

Fazit: Mehr als ein Punkt war aufgrund unserer Tagesform einfach nicht drin. Wir konnten nur selten unser gewohntes Offensivspiel umsetzen. Erlenbach war an diesem Sonntag besser, daher können wir mit dem Punkt absolut leben. In Hinblick auf die nächsten Herausforderungen wird es nun wichtig sein, unsere verletzten Spieler wieder an Bord zu bekommen. Aktuell ist unser Kader in der ersten Mannschaft relativ dünn. An diesem Sonntag fehlten verletzungsbedingt oder aus privaten Gründen M. Honisch, D. Sausenthaler, H. Schuster, P. Bertsch, N. Iakovidis, M. Lutz, T. Menschl.

Ausblick: Am Sonntag, 29.09.2019 empfangen wir den VfL Eberstadt. Aktuell belegt Eberstadt den letzten Tabellenplatz. Nach fünf Spieltagen mit Niederlagen u.a. gegen Hochkaräter wie Erlenbach und Neckarwestheim ist dies definitiv noch nicht aussagekräftig. Wir kennen Eberstadt als kampfstarke und motivierte Mannschaft, die uns auch in der vergangenen Spielzeit das Leben schwer gemacht hat. Noch dazu kommt, dass wir uns gegen die vermeintlich einfacheren Gegner in der Vergangenheit immer wieder schwer getan haben. Dennoch müssen wir diese Partie natürlich für uns entscheiden, um weiter oben dran zu bleiben. Spielbeginn ist Talheim ist wie gewohnt um 15.00 Uhr.

Vorschau Bezirkspokal: Zur zweiten Runde des Bezirkspokals begrüßen wir am Tag der deutschen Einheit am Donnerstag, 03.10. die SGM Krumme Ebene. Die Krumme Ebene (Zusammenschluss aus MSV Bachenau, SG Gundelsheim und MSG Eintracht Obereisesheim) ist in der vergangenen Saison in die Bezirksliga aufgestiegen und gilt in dieser Partie sicherlich als Favorit. Für uns ist dies ein absolutes Bonusspiel, bevor es in der Liga gegen die direkten Konkurrenten Sportfreunde Neckarwestheim und den SC Abstatt zur Sache geht. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Wir freuen uns auf die kommenden Wochen, die viel Spannung für uns bereithält. Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen!

Mit sportlichen Grüßen,

Oliver Kreh

Spielbericht 5. Spieltag Kreisliga B1: TSV Erlenbach II – TSV Talheim II 1:1

Für unser Spiel gegen den TSV Erlenbach haben wir uns viel vorgenommen, da wir die letztjährige Reservemeisterschaft gegen diese Mannschaft knapp verpasst haben. Wir wollten endlich die ersten Auswärtspunkte einfahren, also gingen wir mit voller Motivation und Siegeswillen in diese Begegnung.

Zu Beginn des Spiels standen wir sehr gut geordnet und ließen dem Gegner mehr Ballbesitz ohne wirklich etwas zuzulassen. Wir agierten aus der Defensive und setzten immer wieder gefährliche Nadelstiche. So auch in der 21. Minute durch einen scharfen Ball von Pascal Bachmann auf David Baumgärtner, der somit ungehindert im Strafraum stand. Der Torhüter, der sich schon auf dem Weg nach draußen befand, wusste sich nur noch mit einem klaren Foul zu helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst absolut souverän. Nur wenige Minuten später bekam die Heimmannschaft im Gegenzug auch einen klaren Elfmeter zugesprochen. Unser Torwart André Zeigerer hatte etwas dagegen und fischte ihn grandios aus der oberen Ecke. Danach war es das erwartete hart umkämpfte Spiel im Mittelfeld bis es anschließend in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang war klar, dass Erlenbach nochmal mit Schwung kommen wird. In der 49. Minute musste wir dann etwas unglücklich den Ausgleichstreffer hinnehmen. Insgesamt ließen wir auch in der zweiten Hälfte wenig zu, konnten jedoch keine eigenen Tore mehr erzielen, um die Partie für uns zu entscheiden. So endete das Spiel 1:1.

Fazit: In einer harten aber fairen Begegnung trennte man sich schlussendlich mit einem gerechten Unentschieden. Hätte man die Chancen besser genutzt, wäre sicher auch der große Wurf drin gewesen. Man muss die Mannschaft loben! Sie hat sich 90 Minuten aufgerieben, bis zum Umfallen gekämpft und damit verdient etwas Zählbares mit nach Hause genommen.

Ausblick: Am kommenden Sonntag erwarten wir die TSG Heilbronn II, die mit 6 Punkten in der Liga auf Platz 8 steht. Mit gleichem Einsatz und Willen wollen wir mit einem Heimsieg an ihnen vorbeiziehen. Spielbeginn in Talheim ist um 13.15 Uhr.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

Mit sportlichen Grüßen,

Daniel Zorzit und Kevin Freudling

Herren1+2: Zwei gerechte Unentschieden in Erlenbach

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.