Nach der guten Leistung im Derby gegen die Sportfreunde Neckarwestheim machten wir nun wieder einen Schritt zurück. Vermutlich hatten wir den Gegner ein Stück weit zu leicht genommen. Am Ende müssen wir uns trotz zweimaliger Führung mit einem Remis zufrieden geben.

Das Spiel begann zunächst absolut nach Plan. Nach einem Freistoß von Jochen Sugg in Richtung zweiter Pfosten legte Oliver Kreh mustergültig in den Rückraum, wo der mitgelaufene Mitspieler Benjamin Binnig nur einschieben musste (9. Minute). Auch danach waren wir die agilere Mannschaft und hätten durch Mario Lutz die Führung ausbauen können, doch sein Schuss ging knapp über die Querlatte. Blau / Weiß fand über weite Strecken überhaupt nicht statt. Den Ausgleich konnten die Hausherren trotzdem erzielen und dies unter Mithilfe des Schiedsrichters. Jochen Sugg wollte einen Freistoß in der eigenen Hälfte schnell ausführen. Der gegnerische Stürmer stellte sich aktiv vor den Ball und blockte den Freistoß ab. Blau / Weiß lief auf einmal mit drei Stürmern auf unseren Keeper zu, der chancenlos war (37.). Die berechtigten Proteste wurden mit dem Zitat „Regt euch doch nicht auf“ abgeblockt. Wütend versuchten wir nun wieder die erneute Führung herzustellen. Eduard Lehmann spitzelte seinem Gegenspieler im Mittelfeld den Ball ab. Oliver Kreh reagierte am schnellsten und schickte Linksaußen Mario Lutz ins Laufduell. Sein Pass in die Mitte nutzte der kurz zuvor eingewechselte Tobias Menschl zum 2:1 (45.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich kein schönes Spiel. Immer wieder fast ausschließlich lange Bälle, die zumeist von den Defensivreihen abgefangen wurden. Der erneute Ausgleichstreffer fiel in der 50. Minute. Nach einem Ballverlust spielte Blau / Weiß zügig nach vorne und bestrafte unser passives Verhalten. Danach waren wir bemüht den dritten Treffer zu erzielen, doch wir scheiterten zu oft am gegnerischen Keeper oder unserem eigenen Unvermögen. Auch wenn wir in der zweiten Halbzeit keine allzu gute spielerische Leistung abgerufen haben, hätten wir trotzdem aufgrund der Chancen für den Siegtreffer sorgen können. Da beide Teams jedoch keinen weiteren Treffer erzielen konnten, blieb es beim 2:2 Unentschieden.

Fazit: Schlussendlich müssen wir uns die Kritik gefallen lassen, dass wir heute alle zu wenig getan haben, um einen Sieg verdient gehabt zu haben. Wir haben uns schlichtweg nicht wie gefordert in die Partie gekämpft! In der Offensive konnten wir nicht die Durchschlagskraft und den Druck entwickeln, um Blau / Weiß in Gefahr zu bringen. Und auch nach hinten leisteten wir uns zu viele einfache Fehler.

Gute Besserung geht an unseren Youngster Norman Krückhahn, der unglücklich nach einem Kopfball umgeknickt ist. Wird schnell wieder fit Norman!

Ausblick: Bereits am Donnerstag, den 20.09. empfangen wir den SC Ilsfeld II zum fünften Spieltag. Der SCI II hat eine deutliche Niederlage gegen Türkiyemspor Obereisesheim kassiert (10:3!!!). Unsere nächsten Gegner sind nun definitiv auf Wiedergutmachung aus. Wir dürfen nicht den erneuten Fehler machen und sie unterschätzen. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr auf dem Sportplatz Hänfe (Flutlicht). Bitte nutzen Sie die Parkplätze am Vereinsheim. Der Weg zum Sportplatz ist beleuchtet.

Auch unsere Reserve hat ein Spiel unter der Woche. Am Dienstag, den 18.09. findet das Nachholspiel gegen die TSG Heilbronn statt. Spielbeginn ist ebenfalls um 19.00 Uhr. Auch dieses Spiel findet auf der Hänfe statt.

Gegen den SCI wollen wir es wieder besser machen. Drückt uns dabei die Daumen!

Mit sportlichen Grüßen

Oliver Kreh

Herren1: 4. Spieltag: SV Blau / Weiß Heilbronn – TSV Talheim 2:2: Schwache Leistung und viele vergebene Torchancen

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.