Eine völlig bittere und unnötige Niederlage kassierten wir am vergangenen Sonntag in Sülzbach. Eigentlich hatten wir vor allem in der ersten Halbzeit ein starkes Auswärtsspiel gezeigt. Sülzbach konnte sich keine nennenswerte Torchance herausspielen, wir dagegen hatten mehrere gut vorgetragene Spielzüge, konnten diese nur leider nicht zu einem Führungstreffer nutzen. Am Ende reichten den Hausherren zwei Konter um durch einen Doppelschlag das Spiel zu gewinnen.

Wie erwartet entwickelte sich auf dem kleinen und schwer zu bespielenden Platz in Sülzbach ein echtes Kampfspiel. Beide Mannschaften führten von Beginn an die Zweikämpfe kompromisslos. Wir konnten uns durch starke Diagonalbälle immer wieder gut über die Außenbahnen durchsetzen und erspielten uns erste Torchancen. Sülzbach konnte sich nur durch lange Bälle befreien, die jedoch gut von unserer Defensive abgefangen wurden. Nach und nach erarbeiteten wir uns ein deutliches Chancenplus, nur der längst überfällige Führungstreffer wollte einfach nicht fallen. Mit einem für Sülzbach schmeichelhaften torlosen Remis ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang mussten wir dem hohen Tempo etwas Tribut zollen und waren längst nicht mehr so druckvoll wie noch in den ersten 45 Minuten. Nun nahm auch Sülzbach am Spiel teil und kam zu ersten Abschlüssen. Ein Doppelschlag in der 77. und 79. Minute leitete dann unsere Niederlage ein. Beide Male profitierte der gegnerische Stürmer von einer unfreiwilligen Verlängerung unserer Abwehr und blieb im Eins-gegen-Eins der Sieger. Dies war zugleich die Vorentscheidung. Wir steckten zwar nicht auf, schafften es aber auch nicht, den Rückstand nochmal zu verkürzen. Schlussendlich zogen wir mit 0:2 den Kürzeren und kassierten unsere erste Saisonniederlage.

Fazit: Unsere Mannschaft muss sich nach diesem Sonntag nur ein Kritikpunkt gefallen lassen: Wir waren vor dem gegnerischen Tor einfach nicht so eiskalt wie Sülzbach selbst. Ansonsten lieferten wir über Kampf, Einsatz und Wille aber auch unter spielerischen Aspekten eine gute Partie ab, nur belohnten wir uns hierfür einfach nicht. Das Glück, welches wir in einigen Spielen zuvor hatten, war diesmal leider nicht auf unserer Seite.

Glückwünsche gehen an unsere Reserve. Nach einem Rückstand steigerten sich unsere Jungs und drehten die Partie noch vor der Halbzeit in ein zwischenzeitliches 3:1. Am Ende konnte man sich souverän mit 5:2 durchsetzen. Für den TSV II trafen  Benjamin Bitterlich, Sebastian Heisch und gleich dreimal Maximilian Stapf.

Der ein oder andere Spieler ging mit einer Verletzung aus den beiden Partien. Schnelle und gute Genesung an Marc Honisch, Benjamin Bitterlich und all die anderen Spieler mit ihren kleineren Blesuren. Noch zwei Wochen dann haben wir es geschafft!

Ausblick: Durch die Niederlage und den gleichzeitigen Sieg der SGM Erlenbach/Binswangen mussten wir nun die Tabellenführung abgeben. Nichtsdestotrotz sind wir immer noch vorne mit dabei, nur die Anzahl der direkten Konkurrenten hat sich nunmehr wieder erhöht. In den verbleibenden beiden Partien am Sonntag, den 11.11. gegen die TGV Eintracht Beilstein sowie eine Woche später bei Türkiyemspor Obereisesheim müssen wir zwei Siege einfahren, um unsere gute Ausgangsposition für die Rückrunde nicht zu verlieren. Spielbeginn gegen Beilstein ist um 14.30 Uhr in Talheim (Reserve spielfrei).

Gegen die Eintracht aus Beilstein wollen wir es am Sonntag wieder besser machen. Drückt uns dabei bei unserem letzten Heimspiel in dieser Hinrunde die Daumen!

Mit sportlichen Grüßen

Oliver Kreh

Herren1: 12. Spieltag: SV Sülzbach – TSV Talheim 2:0: Bittere erste Saisonniederlage

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.