Im letzten Heimspiel dieser Saison empfingen wir die Sportfreunde aus Neckarwestheim. Für uns ging es grundsätzlich um nicht mehr viel, da sowohl in Richtung Meisterschaft als auch Platz drei klare Verhältnisse herrschen. Dementsprechend konnten wir den einen oder anderen Spieler im Hinblick auf die anstehende Relegation schonen. Trotzdem ging es natürlich in diesem Spiel um Prestige. Für unsere Gäste aus Neckarwestheim ging es dagegen noch um deutlich mehr. Ein Sieg wird noch benötigt, um sich von den Abstiegsrängen zu distanzieren.

Den Zuschauern wurden bei sommerlichen Temperaturen viele Chancen und Tore geboten und so war die Partie recht interessant. Zuerst ging unsere Mannschaft nach einer Standardsituation durch Daniel Günes in Führung (9.). Kurze Zeit später gelang den Gäste nach einem Weitschuss der Ausgleichstreffer (11.). Wieder zwei Minuten später konnte sich ein Flügelspieler der Gäste gut über außen durchsetzen und schloss präzise ins lange Eck ab (13.). Auch diese Führung war nur von kurzer Dauer. Eduard Lehmann dribbelte sich in der 16. Minute durch den Strafraum und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst sicher zum 2:2. Erneut zwei Minuten später stand Eduard Lehmann am 16-er genau richtig. Ein Abpraller landete direkt vor seinen Füßen. Mit einem strammen und präzisen Schuss ließ er dem Neckarwestheimer Keeper keine Chance. Bis zum nächsten Tor mussten sich die Zuschauer etwas gedulden. Eine Flanke von Tizian Neutz stoppte Oliver Kreh mit der Brust herunter und schob den Ball vorbei am Gästekeeper zur 4:2 Führung ein (35.). Mit diesem Zwischenstand wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften versuchten schnell in den Gefahrenbereich zu gelangen, um sich Torchancen zu erarbeiten. Neckarwestheim verkürzte in der 58. Minute auf 4:3 und hätte wenig später nach einem Foulelfmeter durchaus noch den erneuten Ausgleich erzielen können. Zu unserem Glück versagten beim Neckarwestheimer Stürmer die Nerven und er setzte den Ball neben das Tor. Den Schlusspunkt zum 5:3 setzte unser A-Jugendspieler Pascal Bachmann nach starker Vorarbeit von Mario Lutz in der 82. Minute. Danke Pascal fürs Aushelfen und deine Unterstützung!

Fazit: Auf beiden Seiten wurden trotz diesem Ergebnis bei weitem nicht alle Chancen genutzt. Offensiv konnten wir mal wieder überzeugen und uns durch gute Kombinationen Tormöglichkeiten erarbeiten. Nun heißt es in der Relegation diese Chancen auch zu nutzen, um die Möglichkeit des Aufstiegs wahren zu können.

Ausblick: Unser letztes Saisonspiel führt uns bereits am Samstag zum VfL Eberstadt. Erfreulicherweise konnten sich die Eberstädter durch ihren Sieg beim TSV Löwenstein allen Abstiegssorgen entledigen. Für beide Mannschaften steht nun ein versöhnlicher Saisonausklang im Vordergrund. Sicherlich wird es auch in dieser Partie die eine oder andere Umstellung geben, um Spielern eine Pause vor der Relegation zu geben. Trotzdem wollen wir natürlich auch in Eberstadt die drei Punkte einfahren, um ein gutes Gefühl für kommenden Mittwoch zu haben. Spielbeginn ist erst um 15.30 Uhr. Gespielt wird am SAMSTAG!!! Spielbeginn Reserve 13.45 Uhr.

Relegation: Nun sind sämtliche Rahmenbedingungen für das anstehende Relegationsspiel bekannt. Unser erstes Qualifikationsspiel gegen den Vizemeister der A3, die TGV Dürrenzimmern, findet am Mittwoch, den 13.06.2018 um 18.30 Uhr in Leingarten statt. Bitte dick und fett im Kalender eintragen!!!

Wir hoffen auch weiterhin auf Eure Unterstützung.

Mit sportlichen Grüßen

Oliver Kreh

Herren1: TSV Talheim – Spfr. Neckarwestheim 5:3: Sieg beim Derby-Sommerkick

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.