Im vorentscheidenden Spitzenspiel um die Meisterschaft in der Kreisliga A1 musste unsere Mannschaft einen herben Dämpfer hinnehmen. Mit 0:1 mussten wir uns im Derby dem SC Abstatt geschlagen geben, der nun die Tabellenspitze erobert hat.

Noch nicht einmal eine Minute war gespielt, da konnte Abstatt schon die Führung feiern. Nach einem langen Ball verlängerte der Mittelstürmer auf den Außenspieler, der dann eiskalt den Ball ins lange Eck schob. Dies war ein Schock und brachte uns zunächst aus dem Konzept. Abstatt hatte auch die Minuten danach gute Offensivszenen. Nach knapp zehn Minuten entschieden wir uns ebenfalls am Spiel teilzunehmen und wollten das frühe Gegentor möglichst schnell ausgleichen. Abstatt verwaltete zunächst die Führung und nahm durch Verletzungsunterbrechungen und Behandlungen immer wieder Zeit von der Uhr. Ein wirklicher Spielfluss konnte sich dadurch nicht entwickeln. Trotzdem konnten wir uns mit zunehmender Spieldauer hochkarätige Torchancen herausspielen. Vor dem Tor waren wir in dieser Partie einfach zu überhastet und nutzten keine der Tormöglichkeiten um den Ausgleich zu erzielen. Mit der schmeichelhaften Führung für die Gäste ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang sahen die zahlreichen Zuschauer ein ähnliches Bild. Unsere Mannschaft war bemüht und kontrollierte das Spielgeschehen, zwingende Torchancen wurden allerdings mehr und mehr zur Mangelware. Auch in der zweiten Halbzeit wäre der Ausgleichstreffer möglich gewesen, doch auch in den zweiten 45 Minuten wollte er einfach nicht fallen. Abstatt verteidigte gut und kompromisslos ohne zu viel Risiko in der Offensive einzugehen. Mit zunehmender Spieldauer agierten wir immer nervöser und wollten es mit der Brechstange versuchen, was uns leider ebenfalls nicht gelang. So kam es wie es kommen musste: Das frühe Tor zur 1:0 Führung war gleichzeitig das goldene Tor zum Sieg für Abstatt.

Fazit: Trotz einer engagierten Leistung und zahlreicher Großchancen steht unsere Elf nun ohne Punkt da. Mit dieser Niederlage ist vier Spieltage vor Saisonende zwar noch keine endgültige Entscheidung gefallen, trotzdem müssen wir nun auf einen Ausrutscher der Abstatter hoffen, um die Meisterschaft doch noch feiern zu können. Gleichzeitig dürfen wir uns nun keine Punktverluste mehr erlauben, sondern müssen weiter Druck auf Abstatt ausüben.

Ausblick: Lange Zeit zur Regeneration und zum Wunden lecken bleibt uns allerdings nicht. Bereits am Mittwoch, den 16.05. findet die Partie des 27. Spieltags gegen den FC Botan Heilbronn statt. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Die Reserve bestreitet ihr Spiel gegen den FC Botan am Freitag.

Wir hoffen auch weiterhin auf Eure Unterstützung.

Mit sportlichen Grüßen

Oliver Kreh

Herren1: TSV Talheim – SC Abstatt 0:1: Tabellenführung verloren

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.