Nach weiteren intensiven Einheiten unter der Woche, stand gestern das Spiel gegen den Landesligisten Aramäer Heilbronn an. Bis zur 60. Minute konnten wir dabei den starken Gästen Paroli bieten. Am Ende unterlagen wir mit 4:2.

Begonnen hatte die Partie mit einem Paukenschlag. Nach einer starken Offensivaktion über die linke Seite durch Mario Lutz und Eduard Lehmann erzielte Oliver Kreh die frühe Führung (3.). Den ersten Schuss von Eduard Lehmann konnte ein gegnerischer Abwehrspieler noch abwehren, beim Nachschuss durch Oliver Kreh hatte keiner mehr etwas entgegenzusetzen. Die Aramäer versuchten gleich wieder den Ausgleich zu erzielen, doch sie bissen sich zunächst an unserer Defensive die Zähne aus. Über Konter waren wir immer wieder brandgefährlich. Leider belohnten wir uns nicht mit dem zweiten Treffer. Den nicht unverdienten Ausgleich mussten wir dann in der 23. Minute durch unseren Ex-Mannschaftskollegen Kevin Berg hinnehmen. Ein Freistoß wurde mustergültig von ihm ins lange Eck eingeköpft. Bis zur Halbzeit hatten beide Mannschaften noch Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Die beste Chance hatten wir nach einem Pass in die Tiefe bei dem unserer Rechtsverteidiger Tizian Neutz gut durchstartete. Seinen Pass in den Rücken der Abwehr verpassten die mitgeeilten Stürmer nur knapp. Mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden ging es in die Pause.

Im zweiten Abschnitt wechselten wir etwas durch, um auch den jungen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen. Die Aramäer mit all ihrer individuellen Klasse nutzten dann in den drei Minuten 61. bis 63. jeden unserer Fehler eiskalt aus und erzielten drei Tore (3x Riccardo Madaro). Somit war das Spiel mit dem Zwischenstand von 4:1 entschieden. Für uns galt es nun uns nicht abschlachten zu lassen und dieses bis dahin sehr gute Spiel nicht völlig aus der Hand zu geben. Wir fingen uns Gott sei Dank wieder und kamen zurück in die Partie. In der 85. Minute nutzte Oliver Kreh einen Abwehrfehler aus und verkürzte noch einmal auf 4:2. Dabei blieb es in dieser absolut fairen Partie dann auch.

Fazit: Ein großes Dankeschön und viel Erfolg an die Aramäer für ihre bevorstehende Landesliga-Saison. Es macht immer wieder Spaß sich mit solchen guten Mannschaften zu messen. Wir können mit erhobenem Haupt aus diesem Vorbereitungsspiel gehen. Mit einer tollen Mannschaftsleistung haben wir den Aramäern Paroli geboten. Dies macht Hoffnung für die weiteren Herausforderungen.

Am morgigen Dienstag, den 31.07. empfangen wir den VfB Bad Rappenau (Kreisliga Sinsheim) zu einem weiteren Test.

Gleich am Freitag, den 03.08. steht dann gegen die SGM Stein/Neuenstadt/Kochertürn der nächste Test an.

Wir würden uns freuen den einen oder anderen Zuschauer und Fan begrüßen zu dürfen.

Mit sportlichen Grüßen

Oliver Kreh

 

Herren1: TSV Talheim – Aramäer Heilbronn 2:4

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.