Durch das Unentschieden im drittletzten Spiel schafft unser Team die Qualifikation zur Relegation. Abstatt sichert sich somit die Meisterschaft und den direkten Aufstieg.

Nach den beiden Niederlagen in den vergangenen Spielen erzielt unser Team ein Unentschieden gegen den Tabellenvierten TSV Löwenstein. Zu Beginn des Spiels war es noch ein leichtes Abtasten auch aufgrund der sehr sommerlichen Temperaturen. Löwenstein hatte viel Ballbesitz, ließ den Ball durch die Abwehrreihe laufen. Durch frühe Balleroberungen im Sturm und Mittelfeld konnten wir uns erste Torchancen erarbeiten. Neben Marc Honisch hatte auch Julian Bertsch gute Chancen. Eine davon nutzte Julian Bertsch kurz vor der Halbzeit zur Führung (43. Minute). Unsere Mannschaft feierte die Führung noch, da pfiff der Unparteiische die Partie schon wieder an, trotz der Tatsache, dass noch fünf unserer Spieler in der gegnerischen Hälfte waren. Löwenstein war nun ohne große Gegenwehr direkt an unserem Strafraum. Die Flanke des Löwensteiner Außenspielers ging unglücklich an den Arm eines Abwehrspielers. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Dieser wurde sicher von Löwenstein verwandelt. Alle Proteste in Richtung des Schiedsrichters halfen nichts, auch wenn er seinen Fehler eingestand.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften wollten den Siegtreffer erzielen. Wir waren spielbestimmend, konnten uns aber nur wenige Torchancen herausspielen. Löwenstein nutzte immer wieder den entstehenden Platz für gefährliche Konter. In dieser zweiten Halbzeit konnte sich unser Keeper Dennis Sausenthaler immer wieder auszeichnen und hielt das Remis. Am Ende blieb es bei diesem gerechten Unentschieden, mit dem beide Mannschaften leben können.

Fazit: Im Vergleich zum desolaten Auftritt beim FC Botan war dies nun wieder ein kleiner Schritt in Richtung Besserung, auch wenn es noch an vielen Stellen klemmt. Trotz der momentan schwierigen Situation gilt es nun auch einmal das Erreichte zu würdigen. Nur wenige hätten vor der Saison mit einem souveränen zweiten Platz gerechnet. In den zwei restlichen Saisonspielen müssen wir nun weiter Selbstvertrauen tanken, um mit einem guten Gefühl ins Relegationsspiel am 13.06. zu gehen.

Ausblick: Diesen Sonntag (03.06.) treffen wir im Derby auf die Sportfreunde Neckarwestheim, die sich nach wie vor noch in Abstiegsgefahr befinden. Aktuell liegt Neckarwestheim vier Punkte vor dem Relegationsplatz. Dies ist gleichzeitig unser letztes Heimspiel in dieser Saison. Anpfiff ist wie gewohnt um 15.00 Uhr (Reserve 13.15 Uhr).

Relegation: Den Termin des ersten Relegationsspiels können Sie sich gerne schon einmal vormerken. Das erste Spiel gegen den Zweitplatzierten der Kreisliga A3 (vermutlich TGV Dürrenzimmern) wird am Mittwochabend 13.06. stattfinden. Der Austragungsort ist noch nicht bekannt. Selbstverständlich erhalten Sie zeitnah weitere Informationen hierzu.

Wir hoffen auch weiterhin auf Eure Unterstützung.

Mit sportlichen Grüßen

Oliver Kreh

Herren1: TSV Talheim – TSV Löwenstein 1:1: Talheim wird Vizemeister

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.